Yet another R blog

Packages, Plots & eine Prise Python

Kategorie: Visualisierung (Seite 1 von 2)

Diese Kategorie zeigt Beispiele, wie sich Daten visualisieren lassen

Temperaturprofil nach Tufte

München 2018: Kalter Frühling, warmer Herbst

Edward Tufte ist so etwas wie der Papst der Datenvisualisierung. Das dargestellte Temperaturprofil ist einer Grafik von Tufte angelehnt. Das Diagramm zeigt den Temperaturverlauf des Jahres 2018 für München. Weiterlesen

Niederschlag 2018

Der Jahrhundertsommer war nicht besonders trocken

Während es in anderen Teilen Deutschlands zu langanhaltender Dürre kam, war die Mange des Niederschlags zumindest in München durchschnittlich. Ein Grund sind sicherlich die regelmäßigen Sommergewitter. In einem Stufendiegramm lässt sich der Verlauf gut visualisieren. Weiterlesen

Marktwerte der Kryptocoins

Die Vormachtstellung des Bitcoin bröckelt

Inzwischen gibt es weit über 1.000 Kryptocoins wie den Bitcoin. Lange Zeit lag der Anteil des Bitcoin an der Marktkapitalisierung bei über 80 Prozent. Jetzt nähert er sich der 30-Prozent-Marke. Weiterlesen

Deutsche Bundeskanzler

Eine Zeitleiste mit den Amtszeiten aller Bundeskanzler

Die Amtszeiten und Lebensdaten der Bundeskanzler in einer „gestapelten“ Zeitachse mit den Bordmitteln von R oder ggplot2 darzustellen ist machbar, aber mühselig. Wesentlich einfacher geht es mit dem Package vistime, wie das nachfolgende Beispiel zeigt. Weiterlesen

Heatmap mit highcharter

So lassen sich Messwerte mit einer Heatmap visualisieren

Eine große Zahl von Messwerten lässt sich gut in einer Heatmap darstellen. Je nach Wert werden die einzelnen Zellen in einem definierten Farbgradienten entsprechend eingefärbt. Heatmaps lassen sich gut mit dem R-Package highcharter erstellen, einem Wrapper um die Javascript-Bibliothek Highcharts. Weiterlesen

Highcharts und Quandl

Mit highcharter und Quandl interaktives Kreisdiagramm erstellen

Das R-Package highcharter ist ein Wrapper der Javascript-Library Highcharts. Damit lassen sich relativ einfach Grafiken und Diagramme erzeugen, die in Form von Tooltips unter dem Mauszeiger den jeweiligen Wert anzeigen. Weiterlesen

Word Cloud erstellen

Eine Word Cloud visualisiert die Häufigkeit von Wörtern in einem Text

Eine Word Cloud oder Wortwolke ist eine gute grafische Möglichkeit, einen Text hinsichtlich von Worthäufigkeiten zu analysieren und somit thematische Schwerpunkte zu erkennen und zu visualisieren. Weiterlesen

Interaktive Plots mit highcharter

Mit highcharter auf die Javascript-Library highcharts zugreifen

Interaktive Grafiken sind normalerweise mit R nicht möglich. Selbst ggplot2 bietet keine solche Möglichkeit. Das gelungene Package highcharter ist ein Wrapper der Javascript-Library highcharts. Damit lassen sich einfach und mit wenig Code interaktive Charts, Karten und vieles mehr erstellen. Weiterlesen

Temperaturdiagramm nach Tufte

Illustration der Temperaturen in München

Das Diagramm nach der Vorlage von Grafikguru Edward Tufte transportiert eine ganze Menge Informationen. Es zeigt am Beispiel von München für jeden Tag eines Jahres die mittlere Tagestemperatur, das Intervall, in dem 95 Prozent der Temperaturen liegen, und die höchsten und tiefsten mittleren Tagestemperaturen seit 1995, die Mittelwerte und die durchschnittlichen Monatstemperaturen. Das Diagramm lässt sich leicht für jede beliebige Stadt anpassen. Weiterlesen

Niederschlag als Stufendiagramm

Ein Stufendiagramm veranschaulicht den jährlichen Niederschlag in München von 1955 bis 2016

War 2015 ein eher trockenes Jahr oder hat es besonders viel geregnet? Ein Stufendiagramm liefert die Antwort. Diese besondere Form des Liniendiagramms eignet sich gut, um diskrete Wertänderungen wie etwa den Preis von Briefmarken abzubilden, oder eben Niederschlagswerte. Weiterlesen

Ältere Beiträge